VielFalter

Magazin gegen Monokultur und für Inklusion

Live-Sendung mit Martin Zinkler (vom 2. Oktober 2017)

VielFalter || 02.10.17, 21:21:16 || Kommentare (3)

 
 
Psychiatrie ohne Zwang und Gewalt? "Eine Frage der Haltung!" meint Chefarzt Dr. Martin Zinkler, der sich 2011 entschieden hat, an seiner Klinik in Heidenheim keine Zwangsbehandlungen mehr durchzuführen.

Statt eine Wiederholung auszustrahlen, haben wir den ersten Oktobermontag für eine Live-Sendung genutzt, und wir danken Martin Zinkler für die spontane Zusage, telefonisch an der Sendung mitzuwirken!

Datei herunterladen
(54,8 MB | MP3)
 
 
 
Kommentare rss
  1. Birgit Zander sagt am Oct 5, 2017 @ 12:28:

    Danke für den Beitrag,Zwang bleibt es ja trotzdem!Im Grundgesetz steht:DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR!!!!
    Kein Psychopharmaka tut gut auf der Dauer,ich finde er macht es sich trotzdem nicht richtig bewußt.Denn die Ärzte bekommen ja Geld von der Pharmaindustrie,wenn sie den Menschen sowas aufschreiben.Den die Ärzte würden sowas nicht nehmen!Therapie ist nach wie vor das einzige was zählt,ich habe eine systemische Therapeutin,ich bin sehr zufrieden mit ihr!!!Ich finde Behinderte sollten alle "PERSÖNLICHES BUDGET"kriegen!!!!!!!
     
  2. Thomas Auner sagt am Oct 8, 2017 @ 10:49:

    Das ist eine großartighe Sendung, da sie unzweifelhaft die Richtung von dringend zu erwartentenden Fortschritten in der Psychiarie vorgibt. Den Skandal der Forensischen Psychiatrie in Hessen verdeutlicht nichts so sehr wie der Fall Horst Arnold und die mangelnde Aufarbeitung der Euthanasie in Hadamar sowie im Landgericht Limburg, die mit dem Namen von Untersuchungsrichter Friedrich-Wilhelm Wirth * 23.07.1932 †01.02.1993 und Generalstaatsanwalt Fritz Bauer verbunden ist. In Hadamar wurde zudem eine neue forensiche Megaklinik erbaut, was angesichts der Ermordeten im Dritten Reich und der juristischen Unterstützung dieser T4-Aktion mit dort ca. 70.000 Toten eine Geschmacklosikkeit erster Güte darstellt.
     
  3. Simone sagt am Oct 25, 2017 @ 17:06:

    Danke für das tolle interessante Interview mit Martin Zinkler vom 02.10.!
     

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.

Name