VielFalter

Magazin gegen Monokultur und für Inklusion

Zu Unrecht eingesperrt, behandelt und mit Neuroleptika geschädigt - Gespräch mit Herr W.

VielFalter || 24.05.16, 08:40:39 || Kommentare (2)

 
 
Auf Betreiben der Großmutter, bei der damals lebte, wurde Herr W. in einer psychiatrischen Klinik eingesperrt und zwangsbehandelt - obwohl keinerlei Anzeichen für eine 'psychiatrische Erkrankung' vorlagen. (siehe auch: http://gabriel-schaufelberger.de/w/ oder http://www.aerzte-pfusch.de/Opfer/07/20070703_Der_Fall_des_Herrn_W.html) Herr W. möchte gegen das Unrecht, das ihm angetan wurde, gerichtlich vorgehen und eine Entschädigung einklagen, für die gesundheitlichen Schäden, die durch die Behandlung verursacht wurden. Er prozessiert schon seit Jahren - bisher ohne Erfolg. Erst kürzlich wurde seine Klage auch vomBundesverfassungsgericht abgewiesen. Die Frage, seit wann er die Prozesse führt, stand am Anfang des Gesprächs:

Datei herunterladen
(15,7 MB | MP3)
 
 
 
Kommentare rss
  1. Mirko sagt am Jul 17, 2017 @ 01:27:

    Vor Wochen hat mich die Nachricht erreicht, dass Herr W. sich anfang des Jahres suizidiert habe. Ich konnte das lange nicht glauben, zumal mir der Kontakt bei Skype immer noch als online angezeigt wurde, und der einzige Beleg die Kopie eines facebook-Eintrages war. Inzwischen ist seine Internetseite jedoch vom Netz genommen worden, und auf meine Bemühungen, ihn zu kontaktieren gab es keinerlei Reaktion. Es sieht also so aus, als sei er verzweiffelt an seinem erfolglosen Kampf um Gerechtigkeit und Wiedergutmachung...
     
  2. h. winkler sagt am Aug 6, 2017 @ 09:10:

    wnZig Tausende,(darunter auch ich) wurden von der verbrecherischen Stasi- Band wie unter der Nazi- Zeit aus unmoralischen Bedürfnissen seelisch zersetzt oder ermordet. Es wir Zeit, dass aus dem vorsätzlich maskulinen Paragrafen- Dschungel eine menschliche Rechtslehre aufgebaut wir, die nicht zum Eigennutz persönlicher oder ideologischer Ideen und Verbrechen mißbraucht werden kann.
     

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.

Name