VielFalter

VielFalter || 23.09.18, 11:02:29 || Kommentare (1)

 
 
Das Naiv-Kollektiv hat es sich zum Ziel gesetzt, uns das Thema Adultismus näher zu bringen und hält es für sinnvoll, dieses Thema mit all seinen Facetten mehr ins Bewusstsein der Gesellschaft zu tragen.
(siehe: www.naiv-kollektiv.org)
Wir hören ein Telfongespräch mit Luisa und Nina, die sich im Naiv-Kollektiv engagieren.
Gegen Ende des Gespräches werden wir auf die Messe für alternative Lernwege nach der Schule "AUSBRUCH" hingewiesen, zu Beginn des Telefongespräches stand jedoch erstmal die Frage: "Wer oder was ist das Naiv-Kollektiv?"

Datei herunterladen
(33,1 MB | MP3)
 

VielFalter || 30.08.18, 19:54:34 || Kommentare (0)

 
 
In dieser Ausgabe hören wir ein Gespräch mit Olaf Junge vom underDog Verlag

Datei herunterladen
(54,9 MB | MP3)
 

VielFalter || 23.08.18, 17:42:17 || Kommentare (2)

 
 
Diesmal hören wir ein Gespräch mit Juli von der Psychiatriekritischen Gruppe Bremen, die über die Adresse stattpsychiatrie(ät)riseup(punkt)net zu erreichen ist.

Die Petition für die Freilassung von Michael Perez findet Ihr unter:
www.change.org/p/gerechtigkeit-und-freiheit-von-michael-perez-opfer-der-justiz-und-der-psychiatrie

weitere links folgen in Kürze!

Datei herunterladen
(54,8 MB | MP3)
 

VielFalter || 26.07.18, 05:58:56 || Kommentare (0)

 
 
Diesmal mit Michael Labres vom Verein Schwere(s)Los e.V. der zusammen mit den Räumen für Kunst und Therapie in Freiburg die "Mut-Tour" beherbergt. In der zweiten Hälfte hören wir den Mitschnitt meiner Recovery-Geschichte (siehe auch https://vielfalter.podspot.de/post/mirko-olostiak-brahms-uber-den-zaun-%e2%80%93-mein-weg-aus-psychiatrie-und-psychose/)

Datei herunterladen
(54,9 MB | MP3)
 

VielFalter || 30.06.18, 23:17:40 || Kommentare (1)

 
 
Im Rahmen des 4. Internationalen Psychiatriekongress zu seelischer Gesundheit und Recovery waren wir eingeladen, unsere persönlichen Recovery Geschichten einzureichen. Drei dieser Geschichten wurden von den Autor*innen auf dem Kongress zu Gehör gebracht.

Das Interesse an diesen Geschichten war immens, der Raum fasste gar nicht alle Menschen, die Interesse gehabt hätten, sich die Recovery-Geschichten anzuhören.

Die dritte Geschichte wurde von Claudia Talora vorgetragen, die von sich sagt: "Ich möchte andere Menschen dazu inspirieren, authentisch zu sein und ihnen den Mut geben, ihrer eigenen Stimme zu folgen. Anders zu sein heisst nicht falsch zu sein. Liebe dein Schicksal und gestalte es nach deinen Farben. Sei die Person die du sein möchtest - Make a difference to this World."

Datei herunterladen
(19,3 MB | MP3)